DIY Heli- Boarding / Skiing - Next level Freeriding

Hike & Fly - Moments of Joy

Anspruchsvolle Ski & Splitboard Touren

Diese Touren sind für unsere konditionsstärkeren Gäste gedacht, die schon ein paar Höhenmeter bergauf gegangen sind.

Grundsätzlich kannst du mit ROCKnSNOW jeden befahrbaren und lawinensicheren Berg besteigen.

Da wir aber wunderschöneeinsame und auch lohnende Touren kennen, können wir dir eine kleinere Auswahl anbieten.

Perfekte Bedingungen am Skitourenklassiker des Zillertales - die Ahornspitze

Touren-gehen mit Liftbenützung


Hoher Riffler 
3230m

Vom Hintertuxer Gletscher in ca. 2 1/2 h zum Gipfel. Dieser Berg hat sehr lange und anspruchsvolle Abfahrtsvarianten zB.:

Riffler -> Schwarzbrunnerkees -> Hintertux

Riffler -> Schmittenkar -> Hintertux

Riffler ->  Griererkar + 1 h Aufstieg

Riffler -> Realspitze  -> Höllensteinkar + 2 h Aufstieg incl. Kletterpassagen + Abseilen

Riffler -> Zemmgrund

 

Ahornspitze 2970m

in ca. 6 h zum Gipfel (incl. Kletterpassagen + Abseilen). Sehr ernsthafte, steile und anspruchsvolle Abfahrtsvarianten, 2400 Höhenmeter bis nach Mayrhofen. Die schönste Freeridepyramide im Zillertal.

Nur mit Freeride Level 4 befahrbar.

 

 

Klassisch Touren-gehen ohne Liftbenützung

Torspitze 2660m

 1060 Aufstiegshöhenmeter über Bergrücken zum Gipfel. Verschiedene mittelsteile und steile Abfahrtsvarianten möglich.

Halslspitze 2570m

970 Aufstiegshöhenmeter, sehr weitläufige und flache Abfahrtsvariante

Nestspitze 3000m

1660 Aufstiegshöhenmeter von Tux, Überschreitung nach Ginzlig mit einer grandiosen 2000 Höhenmeter Abfahrt

Schwarzenstein 3370m

2120 Aufstiegshöhenmeter, ist unsere längste Skitour. Nur für konditionsstarke Gäste geeignet. Übernachtung im Winterraum der Berlinerhütte möglich. Überschreitung und Abfahrt über das riesige Floitenkees nach Ginzling.

Gabler 3260m

1840 Aufstiegshöhenmeter, Abfahrtsvariante (steil) = Aufstiegsspur, die schönste Skitour in Gerlos. Obtional kann der imposante Sichelgrat bis zum Gipfel geklettert werden. 

 

 

  • Beschreibung: Wir sind den ganzen Tag unterwegs, bei den Bergbahnen fahren wir als erste hoch. Wenn wir vom Tal aus weggehen, brechen wir frühzeitig auf!
  • Anforderung: Freeride Level 3, Level 4 - sehr gute Kondition
  • Ausrüstung: Freeride-Ski: Zwischen 100mm - 130mm unter der Bindung mit Front oder Doppel-Rocker + Freeride- Aufstiegsbindung und Felle // Splitboards notwendig // Freeride-Verleih: Insider
  • Sicherheits- Equipment: Verleih von Lawinenairbag, LVS-Gerät, Sonde und Schaufel
  • Unsere Leistung: Bergführer (Auswahl der perfektesten und sichersten Lines je nach Schneeverhältnissen und Lawinenrisiko) - die besten Lines - gratis Fotos zum Runterladen - wer möchte kann auch mit eigenem USB- Stick die Fotos in Orginalgrösse im Bergführerbüro abholen

 

 

Hoher Riffler 3230 m - Hintertux

Vom Gletscherbus 3 fährt man in die Kleegrube auf 2700m. Von da gehts mit den Fellen die 500 Höhenmeter bis zum Gipfel.

Mit 5 verschiedenen Abfahrtsvarianten ist es einer der attraktivsten hochalpinen Skitouren- Berge des Zillertals

Nach dem "Guten Morgen" Run am Hintertuxer Gletscher, wird aufgefellt für den Gipfelanstieg
Skitouren Geist ;-)
Über eine lange flache Querung wird bis zum steilen Bergaufschwung am Schwarzbrunnerkees aufgestiegen
Für die steilere Passage bis zum Rifflersattel sind einige Spitzkehren nötig
Von dort sind es nur noch einige Meter bis zum ...
... Hohen Riffler 3230 m

Hoher Riffler -> Höllensteinkees -> Juns

Die schönste und anspruchsvollste Skitour vom Riffler -> Federbettkees -> Höllensteinkees ( Das große Nord Face links im Bild)
1. Abfahrt, das Federbettkees bis zum 2. Anstieg durch die ...
...Felsrinne an der Realspitze (Schlüsselstelle)
Gleich geschaft! Die 40° steile Rinne - im Hintergrund das Federbettkees
Am Hauserkees, die Kletterpassage beginnt
Der Kletterquergang - bei guten Stapfverhältnissen ohne Steigeisen
Abseilen ins Höllensteinkees
1600 Höhenmeter Abfahrt
Der N- Hang bei optimalen Pulverschnee im Frühling
Der grandiose Haberfeld Run
Vom Pulverschnee zum Firn, bei sehr sicheren Lawinen Verhältnissen
Am Ende der Skitour in Juns - der Frühling ist nicht mehr aufzuhalten

Hoher Riffler -> Griererkar -> Juns

Vom Federbettkees 1 h Aufstieg aufs Napfspitzenjoch links im Bild -> Griererkar -> Grieralm -> Juns
Unterhalb der steilen Schlüsselstelle von der Napfspitze
2. Variante - Abseilen vom Schmittenbergkamm ins Griererkar
Das Griererkar in seiner vollen Bracht - 1500 Höhenmeter Run
An der Baumgrenze zur ...
... Grieralm

Hoher Riffler -> Schmittenkar -> Hintertux

Schmittenberg mit Schmittenkar über Waldeben nach Hintertux - 1730 Höhenmeter
An der Einfahrt zum Schmittenkar an der Rifflerscharte im Hintergrund das Federbettkees
Die ersten Meter in Richtung Schmittengrad
Einfahrt in eine 2. Variante Richtung Griererkar mit einer 40 m Abseilstelle
Im schönsten Teilstück dieses Runs
Im letzten Teil führt der Run durch steiles Buschwerk in Richtung Waldeben (Schlüsselstelle)

Hoher Riffler -> Schwarzbrunnerkees -> Hintertux

Vom Gipfel gehts über den steilen "Gletscherrest" des Schwarzbrunnerkees in die Kleegrube. Von dort ins Skigebiet Sommerberg oder über Waldeben nach Hintertux - 1730 Höhenmeter
Einfahrt Schwarzbrunnerkees
Vorbei am Lawinenkegel in Richtung Kleegrube
Am unteren Teil der Kleegrube
Einfahrt Waldeben
Durch Buschwerk in Richtung Kunerbach - am Ende des Runs ist die Schlüsselstelle

Ahornspitze 2970m (Die Königspyramiede über Mayrhofen)

Von der Ahornbergstation gelangt man über das Flizenköpfl in das große Beken, von dort gehts in einer langen links Querung bis zum Felsfuß des Ahorn
Erster Aufstieg aufs Filzenköpfl
40° steile Rinne vom Filzenköpfl zum zweiten Anstieg
Die lange Querung, links die Edelhütte
Von den 3 Gipfelrinnen ist dass die Leichteste. 2 Aufstiegsvarianten gibt es: Diese Rinne hochstapfen oder über den rechten Felsgrad zum Gipfel
Bei der Fels Überschreitung sind Schüsselstellen im 2. Schwierigkeitsgrad zu klettern
Schöner ausgesetzter Anstieg
Die schnellere Variante zum Gipfel ist über diese Rinne
Mit 2200 Höhenmeter einer der spektakulärsten und längsten Runs im Zillertal
Sunset am Ahorn
Riesige Hänge in Richtung Zillergrund
Der letzte fette Hang am Ahornach - Ab der Alm gehts über Forststraßen und steilen Waldlichtungen in den Zillergrund

Gabler 3260 m ( Die längste Skitour und der schönste Run in Gerlos)

Der Gabler ist einer der imposantesten und längsten Skitouren im Zillertal und die schönste in Gerlos
Das steile Face bis zum Gipfelanstieg
Der Gabler mit seinem Sichelgrad, ist der "schärfste Felsanstieg" im Zillertal
Klettern im 2-3 Schwierigkeitsgrad
Sehr schöne Gneisblöcke sind zu überwinden
Den Gipfel zwischen seinen Füßen, der schmalste Grad im Zillertal
Einer der schönsten Runs im Zillertal, den man sich zu 100 % verdient hat ( im Hintergrund ist die Reichenspitze zu sehen)
Die Seracs und Gletscherspalten am Fuße des Reichenspitzes
Hier sieht man die länge dieses Anstieges, die Tour beginnt und endet am kleinen See hinter dem Gerlosspeicher

Peter

Peter, Ronja, Birgit, Joe

10- jähriges Geburtstags POWDERN mit ROCKnSNOW

THE FACTS

Wenn du dein ultimatives Abenteuer im Zillertal suchst, bist du bei uns genau richtig. Bei ROCKnSNOW wartet sicher dein Outdoor Highlight auf dich.

Wir würden uns freuen mit dir deine schönsten Erlebnisse zu teilen.

Die Sicherheit steht an 1. Stelle. mehr >

Webcam

Aktuelle Schneehöhenmessung am linken unteren Bildrand

+43 664 406 56 50