DIY Heli- Boarding / Skiing - Next level Freeriding

Hike & Fly - Moments of Joy

BIG 3 - Zillertal Durchquerungen

"Skigebiets Zusammenschlüsse" - der Traum der Zillertaler Liftbetreiber.

Bei uns ist es schon lange Realität! Mit 3 verschiedenen Freeride- Durchquerungen entdeckst du mit ROCKnSNOW das Zillertal neu. Mit Hilfe der Liftanlagen sind diese Touren easy an einem Tag zu meistern. 

Vom Mainstream ins tiefste Backcountry, ein Muss für jeden Freerider!

Peter hat sie vor 20 Jahren erstbefahren. Die längste Tour hat 36 Km!

First line @ BIG 3

1. Von Tux nach Aschau => der Klassiker

Quer durch die Tuxer Voralpen zurück ins Zillertal

Start ist in Tux, Skigebiet Rastkogel auf 2500 m (in Richtung Rastkogel 1h Aufstieg) ins Sidantal, in Folge auf´s Sidanjoch (1/2 h Aufstieg), von dort ins Skigebiet Hochfügen. Mit dem Zillertal Shuttle ins Skigebiet Hochzillertal.

Sofern genügend Konditon + Motivation vorhanden ist, kann von der Wedelhütte  noch der Wimmbachkopf 2420 m bestiegen werden, dann folgt der Gipfel Run mit 1900 Höhenmeter. Der letzte Abschnitt wird auf der Aschauer Talabfahrt zurück ins Zillertal gerockt. 

Mit nur 2 Stunden zwingenden Gesamtaufstieg ist dies eine der attraktivsten Durchquerungen im Tal.

2. Von Tux ins Inntal => die Konditionsstärkste

Bis Hochfügen ist es die selbe Tour wie Nr. 1.

Mit Hilfe des 8er Jet + 4er Hochfügen fährt man auf den Süd Grad des Gliferts. Von dort geht die 3 km lange "Reise" in 1 1/2 Stunden zu Fuß und mit kurzen Abfahrten auf den 2480 m hohen Gilfert.

Der 1600 Höhenmeter N- Run ins Inntal (Weerberg) ist bei Sunset schwer zu übertreffen.

Die konditions stärkste Tour ist mit 30 km die einzigste von Tux ins Inntal.

Man benötigt am Rastkogel und in Hochfügen jeweils 2 Lifte.

3. Quer durch die westlichen Kitzbühler Alpen => die Neue und Längste mit 36 km

Von Zell (Zillertal Arena) gondelt man bis auf das Übergangsjoch auf 2500 m hinauf.

Hier ist der Ausgangspunkt für diese geniale von ROCKnSNOW im Jahr 2015 erstbefahrene Durchquerung.

Von dort gehts über den Langensee im weit offenen und flachen Gelände der Wilden Krimmel auf ein Joch zwischen Katzenkopf und Torhelm.

Nordwärts wird duch den flachen und langen sehr abgeschiedenen Hemerergrund bis auf die Kothüttenalm gefahren.

Ab da wir das zweite und letzte mal aufgefellt und man geht gemütlich über eine Forststrasse zur Otto Leixl Hütte 1911 m hinauf.

Über einen pillow run gehts auf der Forststrasse bzw. Rodelbahn Richtung Inneralpbach weiter.

Mit der Pögle- und der Hornbahn liftelt man bis auf 2000 m neben dem Wiedersbergerhorn hinauf.

Der atemberaubende Sunset- run (zwischen 1000 und 1400 Höhenmeter - je nach Schneelage) Richtung Westen mit Blick auf den Achensee führt über die Hanslet Alm nach Hart ins Zillertal zurück.

 

  • Beschreibung: Wir sind den ganzen Tag unterwegs, bei den Bergbahnen fahren wir als erste hoch.
  • Anforderung: Freeride Level 2, Level 3, Level 4 - gute Kondition
  • Ausrüstung: Freeride-Ski: Zwischen 100mm - 130mm unter der Bindung mit Front oder Doppel-Rocker + Freeride- Aufstiegsbindung und Felle // Splitboards notwendig // Freeride-Verleih: Insider
  • Sicherheits- Equipment: Verleih von Lawinenairbag, LVS-Gerät, Sonde und Schaufel
  • Unsere Leistung: Bergführer (Auswahl der perfektesten und sichersten Lines je nach Schneeverhältnissen und Lawinenrisiko) - die besten Lines - gratis Fotos zum Runterladen - wer möchte kann auch mit eigenem USB- Stick die Fotos in Orginalgrösse im Bergführerbüro abholen


Quer durchs Zillertal: Tux Zillertal 3000 => Hochfügen => Hochzillertal => Aschau

1. Von Tux nach Aschau => der Klassiker

Start ist im Skigebiet Rastkogel auf 2500 m, von dort in ca. 1 1/2 Stunden auf den Gipfel
Nach einer Stunde Aufstieg sieht man die ganze Strecke dieser gigantischen Skitouren Durchquerung - Der zweite Anstieg mit Fellen ist das Sidanjoch, rechts neben der Gruppe, von dort fährt man bis Hochfügen. Dann gehts mit der Gondelbahn ins Skigebiet Hochzillertal und wahlweise auf den Wimbachkopf, die weiße Schneepyramide vor dem Nebelmeer
Der letzte Anstieg - Bei dieser Steilheit wird Hochgestapft - Bei Lawinengefahr oder wegen Zeitersparniss, bei dieser Tour, muss der Gipfelhang nicht unbedingt gemacht werden
Am Rastkogel 2762 m
Die ersten Meter, direkt vom Gipfel in Richtung Norden
Die erste Abfahrt zu den Rastkogelseen - Variante 1: Vom Gipfel das steile Face, rechts im Bild - Variante 2: Das flache Tal, links im Bild, auch ohne Gipfelanstieg möglich
Vom See ist ein kurzer Gegenanstieg zu bewältigen
Nach dem Hike fährt man über diesen Hang zum Siedanjochanstieg
Zum Siedanjoch wird das letzte mal Aufgefällt - Im Hintergrund die zurückgelegte Strecke - Die Hälfte der Tour ist jetzt hinter uns
An den sanften Hängen vom Siedanjoch in Richtung Hochfügen - Nach den Nordhängen folgt eine längere Strasse bis ins Skigebiet
Kurz hat uns die Zivilisation wieder - Mit der Gondelbahn wird bequem von Hochfügen ins Skigebiet Hochzillertal gefahren - Gut einzusehen ist der Run vom Siedanjoch und ganz hinten der Rastkogel
Wenn noch genügend Energie vorhanden ist, kann von der Wedelhütte mit einem steilen ca. 1/2 Stunden Anstieg auf den Wimbachkopf diese super Tour vollendet werden - Falls man Müde ist wird durchs Skigebiet nach Aschau abgefahren
Vom Gipfel sind es 1900 Höhenmeter bis nach Aschau im Zillertal
Ohne Worte :-)
Apre Ski am Ende der Tour. Wir kehren zum Alfred in die legendäre Apfarts Hütte ein

2. Von Tux ins Inntal => die Konditionsstärkste

Blick zurück zum Rastkogel und 6er Hochfügen
Bei diesem Grat bietet sich das Splitboard an, da der lange Hike angenehmer mit Snowboardboots zu bewältigen ist
Am Gipfel vom großen Gilfert, das Karwendel im Hintergrund
Die ersten Turns mit Blick richtung Innsbruck
Das fette Nordface, mega Sunsetrun ins Inntal
Die Zivilisation hat uns wieder - "Skischaukel Weerberg"

3. Quer durch die westlichen Kitzbühler Alpen => die Neue und Längste mit 36 km

Zu dem V- förmigen Übergang müssen wir hin!
Beim ersten Aufstieg sind 150 Höhenmeter zu "überwinden"
Outback Deluxe - im Hemerergrund mit Blick Richtung Norden - Am Horizont ist Inneralpbach
Bei idealen Alt- Powder ist diese Tour der absolute "Hemer"
Mitten in den Kitzbühler Alpen, 15 Km von der nächsten Zivilisation entfernt
Auf der Forststrasse gehts zur ...
... Koat Alm
Die letzten Meter bis zur Otto Leixl Hütte auf 1911 m hinauf - Im Hintergrund die schon zurückgelegte Stecke
Der 3. Abschnitt führt bis Inneralpbach ...
...über einen fetten pillow run
Der 4. und letzte mega run vom Wiedersberger Horn ins Zillertal
Ende der Vorstellung am Hartberg - wir warten auf das Taxi zurück nach Zell

Peter

Peter, Ronja, Birgit, Joe

10- jähriges Geburtstags POWDERN mit ROCKnSNOW

THE FACTS

Wenn du dein ultimatives Abenteuer im Zillertal suchst, bist du bei uns genau richtig. Bei ROCKnSNOW wartet sicher dein Outdoor Highlight auf dich.

Wir würden uns freuen mit dir deine schönsten Erlebnisse zu teilen.

Die Sicherheit steht an 1. Stelle. mehr >

Webcam

Aktuelle Schneehöhenmessung am linken unteren Bildrand

+43 664 406 56 50